Bärlauch Suppe

Bild Bärlauch Suppe

Inhaltsübersicht

Bärlauch Suppe

Der Geschmack des Frühlings-Bärlauch

Wenn sich der Winter verabschiedet und die sanften Sonnenstrahlen die Wiedergeburt der Natur ankündigen, taucht der leuchtende Bärlauch mit seinen saftig grünen Blättern aus dem Waldboden auf. Dieses Kraut, ein Vorbote des Frühlings ist ein wahrer Genuss für Kenner und Liebhaber der natürlichen Küche. Sein ausgeprägtes Knoblaucharoma verleiht deiner Suppe eine einzigartige Note. 

Dieser Duft nach Knoblauch ist auch ein wichtiger Hinweis, dass du das richtige Kraut sammelst. Denn Maiglöckchen sehen dem Bärlauch sehr ähnlich, sind giftig aber haben keinerlei Geruch nach Knoblauch. Bärlauch kannst du auf Märkten und im Supermarkt kaufen, wenn du keine Bärlauch Wiese für die Selbstversorgung in der Nähe hast.

Welche Vorzüge hat Bärlauch?

Neben seinem köstlichen Geschmack hat Bärlauch, der auch wilder Knoblauch genannt wird, eine historische Bedeutung und bietet gesundheitliche Vorteile. In traditionellen Frühjahrs-Rezepten wird er gerne verwendet und ist ein wesentlicher Bestandteil der saisonalen Küche. So wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Bärlauch ebenfalls für seine heilenden Eigenschaften geschätzt. Bärlauch ist für mich ein echter Vertreter des Elements Holz – frisches Grün, Frühling, Wachstum und Wiedergeburt der Natur, spiegeln sich hier perfekt. Den Funktionskreis Leber unterstützt dieses Kraut mit seinem Talent, den Körper vom Winterschlaft zu befreien. Viele Vitalstoffe versorgen uns mit neuer Energie, Bärlauch hat die Fähigkeit zu entschlacken, wirkt Stoffwechsel anregend, nährt das Blut, hilft den Körper zu erwärmen und fördert die Durchblutung und Verdauung.

Spielen zum Beispiel erhöhte Cholesterinwerte, ein wachsender Ring um die Mitte, eine Erkältung im Alltag eine Rolle, sind das gute Gründe, die für den Genuss einer Bärlauch Suppe sprechen. Passende, gesunde Ernährung ist ein elementares Element für das Leben und ist eine der tragenden Säulen der TCM, auf die großer Wert gelegt wird.

Bärlauch und Krebs

Gerade bei einer Krebsdiagnose spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle, um möglichst stabil und schnell wieder gesund zu werden – das war zumindest meine Erfahrung. Bärlauch scheint ein wahres Kraftpaket zu sein, wenn es um die Bindung und Ausscheidung von Schwermetallen und zellschädigenden Substanzen geht, wie eine Studie aus dem Jahr 2018 nahelegt*.  

Deshalb ist es sinnvoll, Bärlauch auch im Alltag für eine kluge Prävention zu nutzen. Wenn man sich in einer Behandlung befindet, ist eine vielfältige, bunte Ernährung, die auch kräftige Grüntöne beinhaltet, besonders wertvoll. In meinen Kursen ist diese Art der Ernährung, kombiniert mit persönlichen Vorlieben, ein wichtiges Thema. Meiner Meinung nach muss Ernährung nicht nur stärkend und gesund sein, sondern auch den Klienten schmecken.

*Studie

Wildkräuter und der Fuchsbandwurm

Lebst du in einem Risikogebiet, kann das ein leidiges Thema sein. Aber wenn du den Bärlauch über einige Minuten erwärmst, sterben die Eier des Fuchsbandwurm, sie werden bei einer Temperatur von über 60° C abgetötet. Im Fall unserer Suppe sind wir so auf der sicheren Seite.

Es darf lecker und einfach sein

Das Rezept für diese Bärlauch-Suppe ist einfach und köstlich zugleich und fängt die Essenz des Frühlings ein. Die würzigen Noten des Bärlauchs harmonieren mit der cremigen Konsistenz der heimischen Kartoffeln und hier trifft mein Motto:

„TCM trifft Niederbayern“ – kochen darf, ja muss gesund und alltagstauglich sein.

Dieses einfache Gericht schöpft aus der Reinheit der Natur und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen. Alles, was ich brauche, sind ein paar Zutaten aus dem Supermarkt. Es ist wirklich einfach, diese köstliche und nahrhafte Suppe in deiner Küche zuzubereiten. Verwöhne deinen Körper mit einer sanften „Entgiftung“, indem du den einfachen Anweisungen im nachstehenden Rezept folgst. Ich gebe dir auch einen kurzen Überblick über die Zutaten und ihre wesentlichen Eigenschaften aus der Perspektive der TCM, indem ich die stärkenden und lindernden Wirkungen der einzelnen Lebensmittel erörtere.

Zutaten für 4 Portionen

So wird es gemacht

Anleitung Schritt für Schritt

  • Die Zwiebel putzen und in Würfel schneiden. In Olivenöl 5 Minuten andünsten und mit der Brühe aufgießen. Du kannst selbst gemachte Gemüsebrühe oder hochwertiges Brühe Pulver dazu verwenden. 
  • Die Kartoffeln schälen in Stücke schneiden und zur Brühe geben. Alles etwa 20-25 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen und trocken schleudern. Den Bärlauch in grobe Streifen schneiden. Die Champions putzen und in Scheiben schneiden. Parmesan fein reiben.
  • Sobald die Kartoffeln zerfallen den Bärlauch in die Suppe geben und nochmal 5 Minuten köcheln lassen.
  • In dieser Zeit in einer kleinen Pfanne die Champions mit etwas Öl anbraten und kurz beiseite stellen.
  • Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, in einen Teller geben und den Champions und mit etwas Parmesan bestreut servieren.
  • Dazu passt eine Scheibe feines Buchweizenbrot – ein Rezept in meinem Buch: 
    „Buchweizen – Gesunde Power für neues Qi“

Guten Appetit

Bärlauch in der TCM

Bärlauch wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) für seine zahlreichen gesundheitlichen Vorteile geschätzt. In der TCM wird dem Bärlauch eine wärmende Wirkung auf den Körper zugeschrieben, was ihn besonders für Menschen mit einer kalten Konstitution oder mit kältebedingten Gesundheitsproblemen geeignet macht. Er wird oft verwendet, um die natürlichen Entgiftungsprozesse des Körpers zu unterstützen und die allgemeine Vitalität zu fördern. 

Bärlauch soll sich auch positiv auf Leber und Milz auswirken und die Verdauung und Nährstoffaufnahme unterstützen. In der TCM wird er häufig bei Problemen wie Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen oder Müdigkeit empfohlen. Die einzigartigen Eigenschaften des Bärlauchs machen ihn zu einer wertvollen Ergänzung für ganzheitliche Wellness-Praktiken und entsprechen den Prinzipien von Gleichgewicht und Harmonie, die in der TCM betont werden. Ob in kulinarischen Kreationen oder in pflanzlichen Heilmitteln – Bärlauch bietet einen natürlichen und ganzheitlichen Ansatz zur Förderung von Gesundheit und Vitalität.

Bärlauch ist sehr saisonal und dient allgemein für eine Umstimmung im „System Mensch“. Den Übergang vom Winter in den Frühling und dann mittlerweile in den schnell folgenden Sommer kann durch dieses tiefgrüne Kräutlein erleichtert werden. Erwähnt sei an dieser Stelle noch seine Fähigkeit antibakterielle, antivirale Eigenschaften zu besitzen und auch Pilze und Parasiten abzuwehren.

Kartoffel in der TCM

Kartoffeln gelten als neutral bis leicht kühlend und können dabei helfen, den Magen zu nähren und Feuchtigkeit aus dem Körper zu leiten und eine gereizte Magenschleimhaut zu beruhigen. Sie werden in der TCM für ihre erdenden Eigenschaften und als Energielieferant bekannt. In Form eines leckeren Kartoffelsalats, in Suppen oder pur als Beilage sind Kartoffeln beliebt und geschätzt.

Zwiebel in der TCM

Zwiebeln sind ebenfalls ein Bestandteil vieler Rezepte und besitzen in der TCM eine wärmende Natur. Sie harmonisieren unsere Mitte und können den Körper von Wind und Kälte befreien und haben eine reinigende Wirkung. Gedünstet sind sie für viele Menschen verträglicher als im rohen Zustand. Es gibt eine große Sortenvielfalt und es lohnt sich diesen Reichtum der Natur in seinen verschiedenen Variationen in die tägliche Ernährung zu holen.   So kannst du von der, den Zwiebeln zugeschriebenen, Qi bewegenden und die körpereigenen Abwehrkräfte stärkende Funktion profitieren.

Salz in der TCM

Salz hat in der TCM eine stark kühlende Qualität und sollte daher in Maßen verwendet werden. Salz kann Blockaden erweichen aber auch Wasser binden.  In der Küche wird Salz verwendet, um Aromen zu balancieren und zu vertiefen und schenkt unserer Bärlauch Suppe Geschmack.

Pfeffer in der TCM

Pfeffer, besonders schwarzer Pfeffer, ist in der TCM bekannt dafür, Hitze zu erzeugen. Daher ist er sparsam zu verwenden oder wenn dir schon von Natur aus heiß ist einfach weglassen. Pfeffer fördert die Verdauung und kann Trägheit im Verdauungstrakt entgegenwirken.

Champignons in der TCM

Die Champignons sind in der TCM für ihre Fähigkeit bekannt, die Säfte zu nähren. Champions sind kühlend in ihrer Eigenschaft und enthalten zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine. Champions können bei trockenem Husten oder Verstopfung hilfreich sein. Hier runden sie das Rezept als Topping ab.

Parmesan in der TCM

Parmesan, ein reifer Hartkäse, besitzt in der TCM eine wärmende Qualität und ist reich an Energie (Yang). Er kann helfen, das Qi zu stärken, vor allem in Niere und Milz. Als lang gereifter Hartkäse ist er lactosefrei, du solltest auf diese Art von Käse verzichten, wenn du empfindsam auf Histamin reagierst.

In der Verwendung beim Kochen sind Champignons und Parmesan beliebte Zutaten, die sowohl einen nährstoffreichen als auch geschmacklich bereichernden Beitrag leisten. Die erdigen Noten der Pilze harmonieren gut mit der salzig-würzigen Note des Parmesans, was Rezepten Tiefe und Komplexität verleiht. In der Zusammensetzung mit Bärlauch können sie eine Suppe oder ein anderes Gericht zu einem wahren Genuss für die Sinne und aus Sicht der TCM zu einer ausgewogenen Mahlzeit machen.

Oliven-Öl in der TCM

Olivenöl ist süß und bitter und hat zu allen Funktionskreisen einen Bezug. Olivenöl beruhigt bei Aufregung und nährt die menschliche Basis. In guter Qualität und maßvoller Menge ist dieses Öl ein wertvoller Beitrag für unsere Gesundheit. 

Bei Übergewicht und Ödemen ist besonders auf die Menge zu achten, jedoch sollten wir grundsätzlich zu jeder Mahlzeit einen Teelöffel gutes Fett zu uns nehmen. Olivenöl, Leinöl, Nüsse und Samen können so eine Quelle sein. 

In Balance sein, auch in der Küche

Diese Zutaten, in einer Bärlauch Suppe vereint, können nicht nur ein kulinarisches, sondern auch ein aus Sicht der TCM ausbalancierendes Geschmackserlebnis bieten. Die Kombination aus wärmendem und kühlendem, aktivierendem und erdendem, sorgt für eine Ausgewogenheit, die im Einklang mit dem Streben nach Harmonie in der TCM steht.

Schenke deiner Seele und deinem Körper ein wenig Zeit

Wenn du am Herd stehst und diese Suppe zubereitest, schenkst du dir selbst das unschätzbare Geschenk der Selbstfürsorge. Mit Liebe gekocht, wird jede Mahlzeit zu einem nährendem und leckerem Erlebnis, auch wenn sie zunächst unscheinbar erscheint. Dieses Wohlgefühl für die Seele, rührt einerseits von diesem Tun und sich Zeit nehmen her. Andererseits von den wertvollen Inhaltstoffen und natürlichen Zutaten, die einen direkten Einfluss auf die Bildung von Botenstoffen, Neurotransmittern und auf unser Nervensystem haben. 

Viele Menschen vergessen, dass nichts jemals voneinander getrennt ist und die Anforderungen der modernen Lebensweise uns dennoch dazu verführt, zu trennen und damit relevante Teile von uns selbst nicht mehr zu fühlen oder wahrzunehmen. In meiner täglichen Praxisarbeit ist daher ein holistischer Blick auf die Dinge immer der erste Schritt, um die Weichen für Gesundheit und neues Glück neu zu stellen.

Ein neuer Kurs zu diesem Thema, startet in Kürze!

Masterclass Kraftsuppen
Facebook
LinkedIn
Email
Print
Mehr für DICH

Rezepte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner